film meets old school bodybuilding

Vergangenen Sonntag waren wir in der Hardcore Station Aachen und haben ein paar Filme beim Training von Youssef Kharoubi aka Bollyboy und Geraldine Fox geknipst. Das Projekt hat mich sehr gereizt, weil die Location ein richtiges Old School Bodybuilding Gym ist und die gute alte Zeit des Bodybuilding dort weiterlebt. Die Atmosphäre ist einmalig! Motivation pur.
Für mich kam daher nur in Frage analog zu fotografieren um diesen Geist einzufangen und die Stimmung so original wie möglich festzuhalten. Ich benutzte daher Kodak TMAX 400 (um 2 Blenden gepusht) und Kodak Portra 800 ( 1 Blende gepusht). Die Filme habe ich zuhause selber entwickelt und gescannt. Dabei habe ich wieder einmal ein wenig dazugelernt…
1. Immer neuen Entwickler anmischen!
2. Keine 2 120er Filme zusammen in einer Dose entwickeln
3. Die Flaschen zurück in den JOBO Automaten stellen, damit der Wasserstand sich nicht verringert und die Entwicklerdose folglich in der Luft hängt, sodass die Flüssigkeit in der Dose abkühlt…
Zudem hatte ich keine Erfahrungswerte wie lange ich entwickeln muss wenn ich den Film Pushen will. Beim nächsten Mal sollten die Ergebnisse daher besser werden.
Nochmal vielen Dank an Youssef und Geraldine und an die Hardcore Station Aachen.
Hier ein paar der Ergebnisse!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *